Antje Blumenstein / 2001
Antje Blumenstein, Himmel und Hölle, 2006

Antje Blumenstein / 2001

Antje Blumenstein / 2001 Zurück Weiter Auf den ersten Blick jedoch war die Konstruktion, die den Außen – und Innenraum der Berliner Galerie Martin Mertens durchdrang, nicht als thematisch brisant zu erkennen. Doch hatte man erst einmal die Vorlage des spitzwinkligen Objekts erkannt, so war der Anstoss zur Interpretation gegeben. „Himmel und Hölle“ beruhte nämlich auf dem beliebten gleichnamigen Papierspiel, in dessen Faltungen sich normalerweise gegenteilige Begriffe befinden, die den Mitspielern beim Öffnen und Schließen des Mini-Orakels zugeteilt werden. Böse und Gut, Himmel oder Hölle sind die antagonistischen Perspektiven, die zur Auswahl stehen. Dass diese auf tradierten religiösen Vorstellungen basieren,…