Sylvia Doebelt / 2011
Sylvia Doebelt, 2011

Sylvia Doebelt / 2011

Sylvia Doebelt / 2011 Zurück Weiter Da das Franklinton House kein gewöhnlicher Kunstort ist, reizte es mich einen spielerische ortsspezifische Arbeit zu realisieren. In der Tradition des "Trompe-l'œil" fotografierte ich verschiedene Dinge im Treppenhaus, änderte die Fotos ein wenig, druckte sie in Originalgröße aus und platzierte sie dort, wo ich sie aufgenommen hatte.So spielte ich nicht nur mit der ihr immanenten reproduzierenden Eigenschaft der Fotografie, sondern auch mit den Erwartungen des Publikums. Griff man nach dem Geländer, griff man in Luft; wo einmal das Geländer war hing nun eine Fotografie davon. Wenn die Besucher merkten, dass das Geländer fehlte, hatten…